Zurück

Geringes Vertrauen in die digitale Verwaltung

Berlin, 10.04.2019: Die Datennutzung der digitalen Verwaltung stößt bei Bürgerinnen und Bürgern auf ausgeprägtes Misstrauen. Die Gründe dafür reichen von der Angst vor Überwachung über ein intransparentes Bild von Behörden bis hin zu negativen Erfahrungen. Der Anwendungsfall Steuer zeigt aber, dass ein Vertrauensaufbau möglich ist, wenn konkrete Lösungen angeboten und genutzt werden.

Zu den Ergebnissen

/umfragen?entry=vertrauen