Asset-Herausgeber

Smarthome für Ältere? 20 Jahre nach dem Hype noch nicht etabliert

Berlin, 01.07.2020: Eine smarte Sprachbedienschnittstelle als Ersatz für das komplizierte Hantieren mit dem Touchscreen? Bislang noch nicht. Wie unsere aktuellen Umfrageergebnisse zeigen, hat sich Smarthome gerade bei Älteren bislang nicht etablieren können. Die Über-70-Jährigen sind die einzige Altersgruppe, in der die Ablehnung von Smarthome höher ist als die Befürwortung. Und selbst unter den älteren Befürwortenden nutzt nur rund jede:r fünfte Smarthome-Systeme. Ein Blick auf die relevanten Kaufkriterien gibt Aufschluss.

Zu den Ergebnissen

Vorschaubild Neues Rechenparadigma für KI

Neues Rechenparadigma für KI

Berlin, 24.06.2020: Mithilfe neuromorpher Chips werden moderne KI-Anwendungen um Größenordnungen effizienter und leistungsfähiger. Inspiriert von der Funktionsweise des menschlichen Gehirns entwickelt sich diese spezialisierte Hardwarearchitektur als ein Gegenstück zu klassischen Computerprozessoren. Dabei verändern neuromorphe Chips, wie KI-Anwendungen entwickelt und eingesetzt werden. Wird die Software der Zukunft auf neuromorphen Chips laufen?

Zum Trendblatt

Vorschaubild Die Corona-Warn-App – vom Kulturwandel hin zu einer gesellschaftlichen Technikgestaltung

Die Corona-Warn-App – vom Kulturwandel hin zu einer gesellschaftlichen Technikgestaltung

Berlin, 18.06.2020: Am 16. Juni 2020 ist die deutsche Corona-Warn-App der Öffentlichkeit vorgestellt worden und ist seitdem zum Download verfügbar. Da es dabei um den Umgang mit äußerst sensiblen Daten geht, wurde um die Funktionsweise und Ausgestaltung der App lange gerungen. Kennzeichnend für diesen Prozess war, dass der Veröffentlichung eine breite öffentliche Debatte vorausgegangen war, die möglicherweise einen neuen Standard der gesellschaftlichen Technikgestaltung setzen wird.

Blogbeitrag lesen

Vorschaubild Der lange und beschwerliche Weg zum digitalen Bürgeramt
Kvikk CC BY-SA 3.0

Der lange und beschwerliche Weg zum digitalen Bürgeramt

Berlin, 17.06.2020: Bürgerämter sind der wichtigste Kontaktpunkt der Verwaltung. Eine Studie der Hans-Böckler-Stiftung hat Fortschritt, Hürden und Sichtweisen der Digitalisierung der deutschen Bürgerämter untersucht.

Blogbeitrag lesen

Vorschaubild ÖFIT-Podcast Folge 4 »Selbstdatenschutz«

ÖFIT-Podcast Folge 4 »Selbstdatenschutz«

Berlin, 16.06.2020: In dieser Folge unseres Podcasts beschäftigen wir uns mit dem Thema Selbstdatenschutz. ÖFIT-Mitarbeiterin Dr. Karoline Krenn erläutert die Perspektive des Impulses »Datenachtsamkeit – ein neuer(licher) Blick auf den Selbstdatenschutz«. Unter anderem geht es um informationelle Selbstbestimmung als alltägliche Herausforderung und verschiedene Strategien zum Selbstdatenschutz

Zum Podcast

Vorschaubild Formen von Konsent – Aspekte der Entscheidungsfindung und Einwilligung
Catkin pixabay

Formen von Konsent – Aspekte der Entscheidungsfindung und Einwilligung

Berlin, 08.06.2020: Mit der Digitalisierung stehen Entscheidungsfindung und Einwilligung vor neuen Möglichkeiten, aber auch vor neuen Herausforderungen. Insbesondere ihre gestiegene und weiter steigende Komplexität und Dynamik verleiht Entscheidungs- und Einwilligungsprozessen im Digitalen eine neue Qualität. In diesem Zusammenhang lohnt ein grundlegender Blick auf verschiedene Formen von Konsent. Dieser Beitrag gibt hierzu einen ersten Überblick. Betrachtet werden Konsent als Entscheidungsprinzip im Zusammenhang mit modernen Organisationsformen und Konsent als Einwilligung im Sinne des Datenschutzes.

Blogbeitrag lesen

Vorschaubild Selbstdatenschutz – Bürger:innen mit einfachen Strategien stärken

Selbstdatenschutz – Bürger:innen mit einfachen Strategien stärken

Berlin, 19.05.2020: Wie können Bürger:innen den alltäglichen Verlockungen der personalisierten Nutzung von Internetdiensten begegnen? Unsere ÖFIT-Familie zeigt vor, wie man seine Daten wirksam schützen und neue Routinen fürs Internet etablieren kann.

Blogbeitrag lesen

Vorschaubild ÖFIT-Podcast Folge 3 »Recht Digital«

ÖFIT-Podcast Folge 3 »Recht Digital«

Berlin, 14.05.2020: In der dritten Folge unseres Podcasts beschäftigen wir uns mit dem Thema der Digitalisierung des Rechts. Was sind Voraussetzungen, Möglichkeiten und Grenzen der Automatisierung der Rechtsanwendung in der öffentlichen Verwaltung? Dies wird international unterschiedlich beantwortet. ÖFIT-Mitarbeiter Resa Mohabbat Kar stellt im Gespräch mit Moderator Julian Regenthal-Patzak die Perspektiven des Impulses Recht Digital - Maschinenverständlich und automatisierbar vor.

Zum Podcast

Vorschaubild »Public Money, Public Code« – Digitale Souveränität der Verwaltung mit Freier Software
publiccode.eu CC BY-SA 4.0

»Public Money, Public Code« – Digitale Souveränität der Verwaltung mit Freier Software

Berlin, 22.04.2020: Anlässlich der Veröffentlichung der deutschsprachigen Broschüre »Public Money Public Code – Modernisierung der öffentlichen Infrastruktur mit Freier Software« zusammen mit der Free Software Foundation Europe werfen wir einen kursorischen Blick auf die Debatte und Praxiserfahrungen mit Freier Software in der deutschen öffentlichen Verwaltung.

Blogbeitrag lesen

Vorschaubild ÖFIT Podcast: »Das Kompetenzzentrum« und »KI in der Verwaltung«

ÖFIT Podcast: »Das Kompetenzzentrum« und »KI in der Verwaltung«

Berlin, 16.04.2020: Die erste Folge stellt das Kompetenzzentrum vor. Was sind unsere Aufgaben, wie arbeiten wir und mit welchen Themen befassen wir uns? Diese und weitere Fragen beantwortet ÖFIT-Leiter Prof. Dr. Peter Parycek. In der zweiten Folge beschäftigen wir uns mit dem KI-Einsatz in der Verwaltung. Basanta Thapa beleuchtet verschiedene Aspekte sowie das Vorgehen und die Erkenntnisse der Szenariostudie »Exekutive KI 2030«.

Zum Podcast